Stimmungsbild Thyssenkrupp Frequenzumrichter RPI 18

THYSSENKRUPP - Frequenzumrichter für Aufzüge rechnen sich mehrfach

Haustechnik, Industrietechnik

Energie sparen und die Umwelt schützen sind Ziele, die sich langfristig rechnen sollten. Mit dem Frequenzumrichter RPI 18 für ThyssenKrupp hat BUSSE diese Vorgaben erfüllt: Design und Engineering, das Anschaffungs- und Energiekosten spart, die Umwelt schont und den Fahrkomfort im Aufzug verbessert.

Dass BUSSE nicht nur Produktdesign, sondern auch effizientes Engineering leistet, zeigt das Beispiel des Frequenzumrichters RPI 18 für ThyssenKrupp Aufzugswerke GmbH. Durch den Widerstand beim Bremsen eines Aufzugs entsteht Wärme, die als Energie normalerweise nicht genutzt wird. Rückspeisefähige Frequenzumrichter können diese Energie wieder ins das Stromnetz zurückgeben und den Energieverbrauch eines Aufzugs deutlich verringern.

Der RPI 18 als rückspeisefähiger Frequenzumrichter der Energieklasse A ist ein All-in-One-Gerät, das Schütze, Drosseln, Bremsansteuerung und elektromagnetisches Filter vereint sowie alle wichtigen Regel- und Sicherheitsfunktionen enthält. Gegenüber herkömmlichen Umrichtern fällt der RPI 18 kleiner im Volumen aus, was Montage und Wartung am Einsatzort erleichtert. So kann der Monteur die Abdeckung mit nur einer zentralen Schraube einfach lösen und schnell abnehmen.

Trotz des Blechgehäuses wirkt der RPI 18 hochwertig durch seine funktionale Form und neu entwickelte Piktogramme auf der Oberseite, die den Mehrwert des Geräts verdeutlichen.

Das BUSSE-Team aus Designern und Ingenieuren hat mit dem RPI 18 einen rückspeisefähigen Frequenzumrichter mit hohem Mehrwert entwickelt. Der RPI 18 spart im täglichen Betrieb wertvolle Energie und schützt damit auch die Umwelt. Das durchdachte Konzept hat ThyssenKrupp so überzeugt, dass es auf einen rückspeisefähigen Frequenzumrichter einer anderen Leistungsklasse übertragen wird.

Thyssenkrupp RPI 18

Unsere Skills

Product Design

Value Engineering

Entwicklung

Kleinserien

Ihr Ansprechpartner
Reinhold Unseld, Chefkonstrukteur
Reinhold Unseld, Chefkonstrukteur

Unsere Kompetenz wird nicht nur durch 400+ Auszeichnungen belegt, sondern auch durch die Begeisterung unserer Kunden.

ProduktdesignEngineering

Ziegler

„Wie kann man Aufgaben und Herausforderungen erfolgreich lösen? Dazu benötigt man Partner, die eine Aufgabe in ihrer Komplexität richtig erfassen und darstellen können. Im zukunftsorientierten Spannungsfeld [...] die richtigen Schwerpunkte zu setzen und „down to Earth" umsetzen zu können, ist Teil der Erfolgs-DNA bei BUSSE Design+Engineering, die wir sehr schätzen.“

ProduktdesignEngineering

Thyssenkrupp

„BUSSE bietet als erfahrener Design-Partner alles aus einer Hand. Kreative Design-Lösungen, Prototyping bis hin zu Kleinserienfertigung und UX-Design für Software. Die Lösungsansätze und Methoden bis zur Umsetzung führen stets zu einem den Anforderungen perfekt entsprechenden Ergebnis.“

UI/UX Design

Prinoth

„BUSSE ist unser Design-Game-Changer für Pistenfahrzeuge! Ihr UI/UX Team hebt nicht nur Icons und Layout, sondern das gesamte Benutzererlebnis auf ein neues Level. Klare Bedienung macht jede Fahrt zum Vergnügen. Von der Entwicklung bis zur Serienproduktion zuverlässig an unserer Seite. Ihr Interface, basierend auf präziser Produktforschung, vereinfacht die Bedienung. Flexibel, vorausschauend und zuverlässig – BUSSE ist unser Zufriedenheitsgarant!"

ProduktdesignEngineeringPrototyping

Hammer

„BUSSE ist für uns seit über fünfzehn Jahren der perfekte Partner, um neue und innovative Ideen zu entwickeln. BUSSE bietet ein sehr hohes Maß an Professionalität und ein erstklassiges Markenverständnis. Das Team hat den hohen Anspruch unserer Projekte komplett verinnerlicht und mit außergewöhnlicher Kreativität, sowie voller Hingabe uns dabei geholfen, neue Trends zu setzen. Viele unserer Bestseller tragen BUSSE Handschrift.“

ProduktdesignEngineering

Britax Römer

„Kindersitze sind nicht nur äußerlich komplex, sondern auch technisch anspruchsvoll. Unsere langjährige Partnerschaft mit BUSSE macht die Entwicklung zu einem kreativen Erlebnis. Designsprints und eine vielseitige Auswahlmatrix entlasten Ingenieure, minimieren zeitaufwändige Iterationen. Wir schätzen BUSSE für ihre zeitnahe Umsetzungen trotz begrenzter Ressourcen. Die Zusammenarbeit ist nicht nur effektiv, sondern macht auch richtig Spaß!"

ProduktdesignEngineering

Calistair

„Besonders begeistert waren wir von der Spielfreude und der technischen Kreativität der Busse-Mitarbeiter. Die Atmosphäre im Projekt war geprägt von professioneller Lockerheit und großer Agilität. Wir haben in 4 Monaten aus einer Idee ein fertiges Produkt gemacht!“

ProduktdesignEngineeringPrototyping

Sked

„Durch Internetrecherche stießen wir auf BUSSE Design+Engineering. Nach Kontaktierung wegen eines Funktionsmusters schlossen wir einen Vertrag für ein technisches Redesign ab. Die Konzeptänderung führte zu Redesign II, einem Prototyp, der 2019 mit einem goldenen Award auf der Ambiente-Messe ausgezeichnet wurde. BUSSE realisierte das Projekt zielgerichtet, termintreu und handwerklich erstklassig. Eine zukünftige Zusammenarbeit ist sicher."

ProduktdesignEngineeringPrototyping

Sigel

„Die Zusammenarbeit mit dem gesamten Projektteam war stets zielgerichtet, konstruktiv und angenehm in der Kommunikation. Die Anforderungen an Funktion und Sicherheit stets im Blick, haben Herr Timm und sein Projektteam verstanden, worauf es uns in der Produktentwicklung ebenfalls ankommt: Can-Do-Mentalität, agiles Mindset sowie Flexibilität und Effizienz in allen Projektlagen."

Produktdesign

Mikron

„Mit der Firma BUSSE als Sparringspartner konnten wir erfolgreich für unsere neuesten Produkte ein markenprägendes und zielgruppengerechtes Design ausarbeiten. BUSSE hat dabei bestens unsere internen Unternehmensabläufe verstanden und konnte somit optimale Ergebnisse liefern. Termine wurden stets eingehalten, auf BUSSE ist Verlass. Jederzeit wieder!“

ProduktdesignEngineering

Keller

„Von der Zusammenarbeit mit BUSSE waren wir dahingehend positiv überrascht, dass nicht allein das Erscheinungsbild unseres Produktes im Vordergrund stand, sondern vielmehr das Zusammenspiel aus wirtschaftlichen Fertigungslösungen, optimierter Ergonomie und einem funktionalen Design. Das Ergebnis besticht nun mit einem stimmigen, nie dagewesenen Designkonzept.“