Stimmungsbild Brennstoffzellen-Element Rolls-Royce

MTU - Green Electricity

Industrietechnik, Fahrzeugtechnik

Klimaschutz ist ein Thema, das unseren derzeitigen Alltag nicht unerheblich prägt. Besonders präsent war es Anfang November durch den UNO Klimagipfel in Glasgow, welcher mehrere Tage durch alle Medien ging. Für Neuprodukte z. B. in der grünen Stromversorgung stellt dieser Gipfel einen höchst bedeutsamen Multiplikator dar.

Aus diesem Grund nahm unser Entwicklungsprojekt eines Brennstoffzellen-Elements der Marke mtu mit dem Geschäftsbereich Power Systems von Rolls-Royce kurzfristig deutlich an Fahrt auf, als bekannt wurde, dass dieses Produkt auf dem Gipfel in Glasgow vorgestellt / präsentiert werden soll.

In kürzester Zeit entstand daher aus ersten Produktdesign-Konzeptskizzen ein haptisches Designmodell.

Das Projekt startete mit dem Ziel, die neuen mit Wasserstoff betriebenen Brennstoffzellen-Module mit ihrer rein technisch getriebenen äußeren Anmutung in moderne und repräsentative Produkte z. B. für zentrale, stark frequentierte Aufstellungsorte weiterzuentwickeln.

Die Herausforderung an das Produktdesign bestand hierbei insbesondere in den vielseitigen Anwendungen von Stand Alone (z. B. für Präsentationen auf Messen oder als aktiver Bestandteil einer Infrastruktur) bis hin zur Reihung im Container (z. B. als zentrale Notstromaggregate für ein Rechenzentrum oder eines Krankenhauses). Dabei variiert einerseits die Anzahl an Verkleidungselementen, bei gleichzeitiger unterschiedlicher Gewichtung des Produktdesigns innerhalb der Anwendungsfälle.

In der ersten Konzeptphase wurden hierzu verschiedene ästhetische Grundansätze, welche zum Teil Assoziationen zu anderen Produktsparten wie z. B. fossile Brennstoffmotoren oder der Tierwelt hervorriefen, entwickelt und visualisiert. Der im Pre-Sketching eher abgeschlagene Konzeptansatz wurde in der weiteren Konzeptionsphase zum Favoriten, da er den Buchstaben H als chemisches Zeichen für Wasserstoff markant in Szene setzt. Außerdem punktete dieser Ansatz mit dem Argument der Skalierbarkeit. So starteten wir mit dem aktuellen Konzeptansatz in die Detaillierungsphase und arbeiteten weitere Details, Farbvarianten und Varianten des mtu-Brandings aus.

Mit dem Transfer des Produktdesigns in 3D-Referenzflächen starteten wir auch den Wettlauf mit der Zeit, da zeitgleich die Entscheidung für die Vorstellung eines Designmodells auf dem Klimagipfel getroffen wurde. Ab sofort prägten kurze Entscheidungswege und proaktive vorausschauende Materialbeschaffungen sowie eine enge Abstimmung der verschiedenen Prozesse den Projektalltag. Hierbei kamen verschiedene Fertigungsverfahren zum Einsatz, wovon nur manche in der späteren Serienfertigung noch Anwendung finden werden.

Letztendlich gelang es uns, das Designmodell termingerecht fertig zu stellen und auf seine Reise nach Glasgow zu schicken. Dort war das mtu-Brennstoffzellenelement auf dem Stand des britischen Technologiekonzerns Rolls-Royce ein von den Besuchern viel beachtetes Ausstellungsobjekt, das den Weg in eine klimaneutrale Zukunft der Energieversorgung weist, da eine solche Brennstoffzelle lediglich heißes Wasser und Dampf emittiert.

Nun freuen wir uns die weiteren Entwicklungsschritte bis zur Serienüberführung in Angriff zu nehmen.

Produktbild Brennstoffzellen-Element Rolls-Royce
Brennstoffzellen-Element Rolls-Royce

Unsere Skills

Product Design

Messemodelle

Gehäusekonstruktion

Ihr Ansprechpartner
Bernd Heckenberger, Head of Engineering, Project Manager
Bernd Heckenberger, Head of Engineering, Project Manager

Unsere Kompetenz wird nicht nur durch 400+ Auszeichnungen belegt, sondern auch durch die Begeisterung unserer Kunden.

ProduktdesignEngineering

Ziegler

„Wie kann man Aufgaben und Herausforderungen erfolgreich lösen? Dazu benötigt man Partner, die eine Aufgabe in ihrer Komplexität richtig erfassen und darstellen können. Im zukunftsorientierten Spannungsfeld [...] die richtigen Schwerpunkte zu setzen und „down to Earth" umsetzen zu können, ist Teil der Erfolgs-DNA bei BUSSE Design+Engineering, die wir sehr schätzen.“

ProduktdesignEngineering

Thyssenkrupp

„BUSSE bietet als erfahrener Design-Partner alles aus einer Hand. Kreative Design-Lösungen, Prototyping bis hin zu Kleinserienfertigung und UX-Design für Software. Die Lösungsansätze und Methoden bis zur Umsetzung führen stets zu einem den Anforderungen perfekt entsprechenden Ergebnis.“

UI/UX Design

Prinoth

„BUSSE ist unser Design-Game-Changer für Pistenfahrzeuge! Ihr UI/UX Team hebt nicht nur Icons und Layout, sondern das gesamte Benutzererlebnis auf ein neues Level. Klare Bedienung macht jede Fahrt zum Vergnügen. Von der Entwicklung bis zur Serienproduktion zuverlässig an unserer Seite. Ihr Interface, basierend auf präziser Produktforschung, vereinfacht die Bedienung. Flexibel, vorausschauend und zuverlässig – BUSSE ist unser Zufriedenheitsgarant!"

ProduktdesignEngineeringPrototyping

Hammer

„BUSSE ist für uns seit über fünfzehn Jahren der perfekte Partner, um neue und innovative Ideen zu entwickeln. BUSSE bietet ein sehr hohes Maß an Professionalität und ein erstklassiges Markenverständnis. Das Team hat den hohen Anspruch unserer Projekte komplett verinnerlicht und mit außergewöhnlicher Kreativität, sowie voller Hingabe uns dabei geholfen, neue Trends zu setzen. Viele unserer Bestseller tragen BUSSE Handschrift.“

ProduktdesignEngineering

Britax Römer

„Kindersitze sind nicht nur äußerlich komplex, sondern auch technisch anspruchsvoll. Unsere langjährige Partnerschaft mit BUSSE macht die Entwicklung zu einem kreativen Erlebnis. Designsprints und eine vielseitige Auswahlmatrix entlasten Ingenieure, minimieren zeitaufwändige Iterationen. Wir schätzen BUSSE für ihre zeitnahe Umsetzungen trotz begrenzter Ressourcen. Die Zusammenarbeit ist nicht nur effektiv, sondern macht auch richtig Spaß!"

ProduktdesignEngineering

Calistair

„Besonders begeistert waren wir von der Spielfreude und der technischen Kreativität der Busse-Mitarbeiter. Die Atmosphäre im Projekt war geprägt von professioneller Lockerheit und großer Agilität. Wir haben in 4 Monaten aus einer Idee ein fertiges Produkt gemacht!“

ProduktdesignEngineeringPrototyping

Sked

„Durch Internetrecherche stießen wir auf BUSSE Design+Engineering. Nach Kontaktierung wegen eines Funktionsmusters schlossen wir einen Vertrag für ein technisches Redesign ab. Die Konzeptänderung führte zu Redesign II, einem Prototyp, der 2019 mit einem goldenen Award auf der Ambiente-Messe ausgezeichnet wurde. BUSSE realisierte das Projekt zielgerichtet, termintreu und handwerklich erstklassig. Eine zukünftige Zusammenarbeit ist sicher."

ProduktdesignEngineeringPrototyping

Sigel

„Die Zusammenarbeit mit dem gesamten Projektteam war stets zielgerichtet, konstruktiv und angenehm in der Kommunikation. Die Anforderungen an Funktion und Sicherheit stets im Blick, haben Herr Timm und sein Projektteam verstanden, worauf es uns in der Produktentwicklung ebenfalls ankommt: Can-Do-Mentalität, agiles Mindset sowie Flexibilität und Effizienz in allen Projektlagen."

Produktdesign

Mikron

„Mit der Firma BUSSE als Sparringspartner konnten wir erfolgreich für unsere neuesten Produkte ein markenprägendes und zielgruppengerechtes Design ausarbeiten. BUSSE hat dabei bestens unsere internen Unternehmensabläufe verstanden und konnte somit optimale Ergebnisse liefern. Termine wurden stets eingehalten, auf BUSSE ist Verlass. Jederzeit wieder!“

ProduktdesignEngineering

Keller

„Von der Zusammenarbeit mit BUSSE waren wir dahingehend positiv überrascht, dass nicht allein das Erscheinungsbild unseres Produktes im Vordergrund stand, sondern vielmehr das Zusammenspiel aus wirtschaftlichen Fertigungslösungen, optimierter Ergonomie und einem funktionalen Design. Das Ergebnis besticht nun mit einem stimmigen, nie dagewesenen Designkonzept.“